Longieren mit dem Hund

Nicht nur Pferde sondern auch Hunde können über das Longieren trainiert werden.

Das Longieren hilft bei der Bindung und der Kontrolle des Hundes auf Distanz. Durch Blickkontakt, Körpersprache und nonverbale Zeichensprache wird die Bindung zwischen Hund und Halter aufgebaut, verbessert und gefestigt.

Longieren ist gut geeignet, um den Hund auf Entfernung zu „lenken“, ihm Distanzarbeit, wie „Sitz“, „Platz“ und „Steh“, einfach zu vermitteln.  Wer kreativ ist kann auch erlernte Tricks auf Distanz zeigen.

Diese Sportart ist für jeden Hund geeignet. Denn sowohl Geschwindigkeit als auch der Kreisumfang können den Bedürfnissen des Hundes angepasst werden.

Wie funktioniert es?

Beim Longieren wird durch ein Absperrband ein Kreis gebildet, welchen der Hund umrundet und nicht betreten darf. Im Kreis steht der Hundeführer (HF). Der Hundeführer setzt seine Körpersprache präzise ein, um eine Tabuzone zu etablieren und sich gegenüber seinem Hund abzugrenzen.

Weiterhin gibt es dann zwei Möglichkeiten den Hund zu trainieren. Entweder werden die Körpersignale des HF verstärkt, so dass der Hund lernt sich immer am HF zu orientieren, so dass das Eindrehen des HF dem Hund ohne ein Kommando signalisiert stehen zu bleiben. Oder die Körpersignale des HF werden Schritt für Schritt abgebaut, so dass der Hund lernt unabhängig vom HF zu longieren. Die zweite Methode bietet den Vorteil, dass es dem HF ermöglicht wird sich frei vom Hund zu bewegen, um zB Gegenzulaufen oder dem Hund außerhalb des Kreises hinterher zu laufen.

Die Königsdisziplin des Longierens besteht darin, dass der Hund ohne einen sichtbaren Kreis longiert wird.

Kreativität ist gefragt

Die Möglichkeiten des Longierens sind vielseitig, so dass der Hund immer wieder neue Aufgaben gestellt bekommen kann. Je nach Kreativität können Abwechslungen eingebaut werden, wie Hürden, Slalom, Reizgegenstände in der Tabuzone, Tricks zu zeigen, zur Musik longieren, mit einem anderen Hund-Mensch-Team zusammen longieren, den Hund über zwei Kreise zu schicken und vieles mehr.